Geschichte

Brandserie führte zu FF-Gründung:

Viele Brände in der Umgebung waren der Auslöser für die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Latschach im Jahr 1881. Unter ihrem Kommandanten Johann Gailer stand den Blauröcken damals nur eine Handdruckspritze samt Schläuchen zur Verfügung. Das erste Rüsthaus konnte 1897 bezogen werden. Die erste Motorspritze kam 1931 zum Einsatz. In diesem Jahr erreichte die Feuerwehr den Höchststand von 85 Mitgliedern. 1960 konnte ein Löschfahrzeug angekauft werden. In den Jahren 1971 bis 1975 wurde ein neues Rüsthaus errichtet. 1981 konnte ein neues Löschfahrzeug der Marke Mercedes in den Dienst gestellt werden.

Zwei Blauröcke bei Feuersbrunst verletzt:

Eine unheimliche Brandserie versetzte vor etwa 30 Jahren die Bevölkerung am Faaker See in Angst und Schrecken. Innerhalb von wenigen Tagen heulten dreimal die Sirenen. Jedesmal standen Wirtschaftsgebäude in Flammen. Mit den Feuerwehren Faak, Ledenitzen, Gödersdorf und Finkenstein waren auch die Latschacher Blauröcke ausgerückt. In Unterkreuth bei Finkenstein kam es dann zum Unglück. Die Feuerwehrmänner waren zum Bauernhof des Landwirtes Andreas Krainer ausgerückt. Ein Übergreifen auf Nachbarhäuser konnte verhindert werden. Ihren mutigen Einsatz mussten allerdings zwei Männer der Feuerwehr Latschach, Herbert Sereinigg und Hubert Smole, mit schweren Verletzungen bezahlen. Mit Brandwunden wurden die beiden ins LKH Villach eingeliefert. Der Brandstifter konnte übrigens noch am Tag des Feuers gefasst werden. Er hatte den Stall aus Rache angezündet.

Ausbildung und Ausrüstung

In den letzten Jahren war die Ausbildung unserer Männer ein großer Punkt! Nahzu jeder Feuerwehrmann hat mindestens einen Kurs besucht. Neben weiteren Ausbildungen wie Atemschutz-, Hydraulische Rettungsgeräte-, Maschinisten- und Einsatzleitungskursen werden auch regelmäßig bis zu 30 Übungen jährlich durchgeführt. Auch die Ausrüstung wurde enorm verbessert. Neben dem Fahrzeug dem KLFA(Klein-Lösch-Fahrzeug-Allrad) wurde auch das Rüsthaus ausgebaut und renoviert. Auch verschiedenste neue Löschgeräte wie das Fog-Nail, und im Jahre 2010 auch eine neue Tragkraftspritze(Pumpe), sowie neue Einsatzuniformen wurden angekauft. Mittlerweile wurde auch die Helme und Stiefel aufgerüstet.

Wettkämpfe:

Seit 2005 ist die Feuerwehr Latschach wieder aktiv an den Wettkämpfen beteiligt. Nach 3 Jahren der Eingewöhnung, und Fehleranalysen war es dann im Jahre 2008 soweit: "Erstmals seit über 50 Jahren wurde die Feuerwehr Latschach Abschnittsmeister bei den Wettkämpfen". Nach weiteren Trainingseinheiten und viel Einsatz schaffte es unsere Mannschaft dann sogar den Abschnittsmeistertitel in Silber A zu verteidigen und im Jahre 2010 zusätzlich den Abschnittsmeistertitel in Bronze A zu ergattern und in den folgenden Jahren mehrmals zu verteidigen! Im Jahre 2013 erzielten wir mit einer sehr guten Leistung den ausgezeichneten 4.Platz im Bezirk in Bronze A und damit abermals den Abschnittsmeistertitel. Im Jahr 2014 hat sich unsere Mannschaft leider mit einem Fehler selbst geschadet. Mithilfe der gute Löschzeitzeit reichte es aber trotzdem zum Abschnittsmeister in Silber A und Bronze A.

Ball der Freiwilligen Feuerwehr Latschach

Im Jahre 2012 veranstalltet die Feuerwehr Latschach erstmals einen Ball im Kulturhaus Latschach. Neben musikalischer Unterhaltung und ausreichend Speis und Trank, gibt es auch ein Disco, sowie ein mitternächtliches Unterhaltungsprogramm. Der Ball ist bereits jetzt nicht mehr aus dem Ballprogramm der Umgebung zu streichen und ist jedes Jahr sehr gut besucht. Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Ball und auf Euer kommen.